zurueck









stadtrundgange mit dem grabmacherjoggi
Heimeliges St.Alban-Tal

Dies ist eine gemütliche Stadtführung, auf der Ihnen der Grabmacherjoggi abseits des Rummels ein historisches Quartier voller Charme vorstellt. Im St.Alban-Tal wurde das erste der Basler Klöster gegründet. Hier stand auch eine Wiege der hiesigen Papiermacherkunst, von der heute noch das Schweizerische Museum für Papier, Schrift und Druck mit der Papiermühle zeugt.

Die gemächliche Tour führt über den alten Kirchhof von St.Alban. Dort besuchen wir den Basler Architekten Melchior Berri (Schöpfer des Basler Dybli), der in der Nähe an der Malzgasse wohnte, und hören wie einmal eine Verstorbene aus ihrem Sarg verschwand. Ein Kuriosum bildet ferner eines Politikers Wandergrabstein, der einst durch die halbe Stadt bis hierher gelangte.

Vom St.Alban-Tor aus taucht man in eine besondere Welt ein. In ihr gibt es zum Beispiel einen uralten Gasthof, der einmal ganz wo anders stand. Auch wird ein schlecht gefälschter Wehrturm und ein militärisches Geheimnis zu sehen sein. Haben Sie schon vom Zwillingsbruder des Letziturmes gehört, oder wissen Sie wieso der Brunnmeister Basels gerade hier unten hauste?

banner rundgang st.alban-tal

Wichtige Angaben zur Stadtführung mit dem Grabmacherjoggi

Dauer des Rundgangs: 75 Minuten

Start: Unter dem Torbogen des St.Alban-Tors

Schluss: vor dem alten Kirchhof am Mühlenberg

Routenbeschreibung: St.Alban-Vorstadt - St.Alban-Berg - St.Alban-Tal - Letziplatz - St.Alban-Rheinweg - St.Alban-Kirchrain - Kirchhof St.Alban - Mühlenberg - St.Alban-Rheinweg (1 steile Treppe abwärts ohne Absätze und 1 kurze Treppe aufwärts)

Maximal 30 Personen

Für Gruppen ab 6 Personen zu Franken 21.- pro Person

Bei weniger als 6 Personen 125 Franken pro Gruppe

Inkl. Textdokumentation "Heimeliges St.Alban-Tal"

Kontaktaufnahme zur Führung >> Bitte hier anklicken

Infoblatt zur Führung >> Hier anklicken zum Herunterladen (pdf 524 KB)




Der historische Plan zeigt die Route im Umfeld von 1640


stadtfuehrung im st.alban-tal

zurück