zurueck









stadtrundgange mit dem grabmacherjoggi
Fischer, Färber, Hunnenkönig - das alte Kleinhüningen

Kleinhüningen ist ein zähes Quartier. Seine Geschichte ist geprägt vom Überlebenskampf und einer echten Randexistenz. Seit das Fischerdorf im 17. Jh. zu Basel kam, lag es abseits. Sogar seine baslerischen Vögte sassen ausserhalb des bescheidenen Dorfes, nämlich auf Schloss Klybeck jenseits der Wiese.

Ob es wirklich Attila der Hunnenkönig war der Kleinhüningen begründete ist ungewiss. Hier lebten stets einfache Leute - Fischer und später auch Färber. Viel musste das Dorf erdulden; von der drohenden französischen Festung Hüningen bis zum brutal wuchernden Rheinhafen, der es im 20. Jh. fast auslöschte.

Wer aber genau hinsieht, entdeckt die idyllischen Winkel die vom alten Kleinhüningen überlebten, auch wenn die Wirtshäuser Krone oder Drei Könige längst verschwunden sind. Entdecken Sie das einstige Dorf in dem Carl Gustav Jung Jugendtage verlebte und die Metzgerdynastie Bell ihren Anfang nahm.

banner rundgang altes kleinhueningen

Wichtige Angaben zum Stadtrundgang mit dem Grabmacherjoggi

Dauer der Stadtführung: 75 Minuten

Start: Tramstation "Kleinhüningen" Linie 8 am Wiesendamm

Schluss: Bonergasse, beim historischen Fischerhaus

Routenbeschreibung: Hochbergerplatz - Dorfstrasse - Kronenplatz - Schulgasse - Friedhofgasse - Dorfstrasse - Bonergasse

Besonderes: Route ohne Steigungen und Gefälle, geeignet für Personen die weniger gut zu Fuss sind.

Maximal 25 Personen

Für Gruppen ab 6 Personen zu Franken 21.- pro Person

Bei weniger als 6 Personen 125 Franken pro Gruppe

Inkl. Textdokumentation "Fischer, Färber, Hunnenkönig - das alte Kleinhüningen"

Kontaktaufnahme zur Führung >> Bitte hier anklicken

Infoblatt zur Führung >> Hier anklicken zum Herunterladen (pdf 446 KB)




Das Fischerdorf Kleinhüningen im Jahr 1751


rundgang durch kleinhueningen

zurück